Temperaturschockprüfkammer CST130/2T „Spinner“

Temperaturschocktests dienen dazu, das Verhalten von Prüflingen zu kontrollieren, wenn diese extremen Temperaturbedingungen unterzogen werden. In diesen Fällen können verschiedene Stellen des Prüflings in Abhängigkeit von den Materialien, aus denen er sich zusammensetzt, mit unterschiedlicher Geschwindigkeit abgekühlt oder erhitzt werden. Falls die Exposition gegenüber wiederholten Temperaturwechseln erhebliche Vergrößerungen und Verkleinerungen des Volumens bewirkt oder falls der vom Produkt erfahrene Temperaturschock die maximale Beständigkeit des/r Bestandsmaterials/ien übersteigt, können starke mechanische Spannungen und manchmal Brüche auftreten.

Unter normalen Betriebsbedingungen würde ein derartiger Defekt erst nach langer Zeit auftreten. Daher besteht eines der Ziele von Temperaturschockprüfungen darin, defekte Bauteile bzw. Mängel der Produktionsprozesse frühzeitig zu entlarven, sodass die für die Optimierung des Produkts erforderlichen Änderungen vorgenommen werden können.

Logo CST spinner

Die neue ACS-Temperaturschockprüfkammer CST130/2T „Spinner“

Die Kammer besteht aus zwei Prüfräumen:
• Die Warmkammer ist mit einem Luftaufbereitungssystem mit Ventilator, Heizelementen, Temperaturmessfühlern und Thermostat ausgerüstet.
• Die Kaltkammer ist mit einem Luftaufbereitungssystem mit Ventilator, Heizelementen, Verdampfer, Temperaturmessfühlern und Thermostat ausgerüstet.

Mehr dazu

CST scontornata_senza piedini

 

Die Qualifikation der Kammer wurde entsprechend den strengen Standards der Norm MIL-STD-883H Method 1010.8 durchgeführt.

Standard CST_tedesco

Die Kammer in Kürze
Linea verde sottile

Um mehr über das Konstruktionsdesign der Kammer zu erfahren

Sehen Sie bitte die Informationen der folgenden diesbezüglichen Abschnitte ein.

• Tragwerk der Kammer aus lackiertem Kohlenstoffstahl
• Inspektionsfenster: beheizte Verbundglasscheibe mit doppelter durchsichtiger Folie beschichtet, Abm.: 330 h x 330 mm. Verfügbar nur für die Warmkammer
• Höhenverstellbare Standfüße zur Gewährleistung optimaler Höhenausrichtung der Kammer auch bei nicht einwandfrei ebenem Fußboden
• Leitungsdurchführung mit Silikondeckel: Durchmesser 95 mm. Gestattet elektrische, mechanische oder hydraulische Leitungsverbindungen zwischen Innen- und Außenbereich
• Der Prüfraum besteht aus Edelstahl (Material 1.4301, entsprechend AISI 304)
• Innenbeleuchtung der Warmkammer zur Erleichterung der Handlingvorgänge am Prüfling

Das elektrische Material entspricht den Bestimmungen für die CE-Kennzeichnung und den einschlägigen Produktnormen, die Schutzart des Schaltschranks ist IP54.

Der „Korb“, in den die Testprodukte eingesetzt werden, wird elektrisch über einen Getriebemotor mit „Endlosschnecke“ von einem Raum in den anderen bewegt; dieser Mechanismus gewährleistet hohe Überführungsgeschwindigkeit und erhebliche Reduktion der Vibrationen während der Beförderung des Prüflings von einer Kammer in die andere. Während der Überführung erfährt der Prüfling einen Temperaturschock auf Grundlage des eingestellten Temperaturprofils.

Cestello CST1) Korb
2) 1 leichter Gitterboden (maximales Tragvermögen 8 kg, bei gleichmäßiger Verteilung)
3) Freier Fühler PT100 im Innern des Korbs zur Überwachung der Temperatur und zum Schutz des Prüflings

• Leichter interner Metallgitterboden (maximale Last pro Boden 8 kg)
• Interner Boden aus gelochtem Aluminiumblech (maximale Last pro Boden 50 kg)
• Höhenverstellbare Räder als Ersatz für die in der Basiskonfiguration vorhandenen Füße
• Externer luftgekühlter Kondensator
• Satz mit 4 Analog-Inputs: 0÷10V für die Datenerfassung durch den Bediener (max. 1 Satz)
• Satz mit 4 Inputs PT100 (max. 1 Satz)
• Satz mit 4 PT100
• Satz mit 8 Hilfskontakten (max. 1 Satz)
• Analoge Weiterübertragung der vom freien Fühler im Korb gemessenen Temperatur
• Software MyKratos™ für die Mehrkammersteuerung: am PC installierte Software zur Überwachung und Steuerung mehrerer Kammern.

Großzügige Basiskonfiguration
Linea verde sottile

Smart Cooling Kit

Angelantoni Test Technologies stellt ein neues Konzept für das Standby des Kompressors vor (Patent angemeldet), das ein effizienteres Management des Drucks vor und nach dem Kompressor ermöglicht, sodass eine bessere Kontrolle der Kühlleistung und eine Reduktion der mechanischen Belastung erzielt werden. Die daraus hervorgehenden Vorteile sind:

• Senkung des Energieverbrauchs um bis zu 20%
• Senkung der Schallemission um bis zu 50%
• Größere Zuverlässigkeit der Anlage
• Bessere Temperaturregelung

Kompressor-Standby: In Zyklusphasen, in denen keine Kühlleistung erforderlich ist, arbeitet der Kompressor im Teillastbetrieb. Die Gesamtdauer des Standbybetriebs kann bis zu 70% der Gesamtdauer eines Testzyklus betragen.

DE_Icone Smart Cooling Kit
Für nähere Informationen
Test Grafico CST2

Umweltfreundliches KältemittelEcofriendly

Zur Einhaltung der Europäischen Verordnung 517/2014 (über Gasemissionen) wird die neue Kammer CST130/2T „Spinner" mit dem neuen Kältemittel R449A ausgerüstet.

Das neue umweltfreundliche, für die hohe Stufe des Kaskadenkühlsystems verwendete Kältemittel hat ein niedriges Treibhauspotential (GWP) von gerade 1.397 und entspricht der EU-Verordnung.

...um unseren Kunden stets das Maximum an Vorteilen zu garantieren!

Senkung von
Energieverbrauch und
Abnahmespitzen

Besondere Aufmerksamkeit gilt dem Verbrauch. Dank einer Reihe komplexer Algorithmen wird eine intelligente Steuerung der Widerstände erzielt. Dies gestattet eine Reduktion der Abnahmespitzen, wodurch insgesamt geringerer Energieverbrauch gewährleistet wird.

Genauer dem eingegebenen
Temperaturprofil
entsprechende Zyklen

Größere Präzision und Zuverlässigkeit dank der Vorkonditionierungsphase, mit der genauer dem eingestellten Temperaturprofil entsprechende Zyklen ermöglicht werden, sowie der Nachkonditionierungsphase, dank welcher der Prüfling bei Zyklusende rascher bewegt werden kann.

Hohe Anzahl von
Zyklen für
Langzeitprüfungen

Die Einführung der mit Druckluft betriebenen Trocknungssäulen hat weitere Verbesserung der Kammerleistung im Hinblick auf die Produktivität ermöglicht. Dieses System gestattet die Einstellung von Zyklen für Langzeitprüfungen, ohne auf Abtauvorgänge zurückgreifen zu müssen.

Funktionsweise
der optimierten
Anlage

Elektronische Ferneinstellung der Magnetventile auf On/Off. Die elektronische Steuerung gestattet die Erzielung wiederholbarer Ergebnisse, während die Ferneinstellung die Optimierung der Ventileinstellung ohne Eingriffe vor Ort ermöglicht.

Mehr zu Norm MIL-STD-883H

Steuerungssoftware Scritta MyKratos

MyKratos™ ist eine Steuerungssoftware, mit der die Prüfkammern jederzeit, überall und auf verschiedene Weise sowohl über das Touch-Panel als auch über stationäre und mobile Geräte (WLAN, Ethernet, mobile Netzwerke) bedient, überwacht und gewartet werden können. Durch die WLANVerbindung der Prüfkammer kann diese über Tablets oder Smartphones (iOS- oder Androidkompatibel) bedient werden. Zudem kann durch eine Verbindung mit dem kundenseitigen LAN-Netz oder einem mobilen Netzwerk (bei Aktivierung der SIM-Karte) auf die Bedienoberfläche zugegriffen werden. Die Software umfasst das interaktive Fernwartungssystem MyAngel24™.

DE_Caratteristiche in francese MyKratos

DE_Riquadro 10 inch operator panel

Temperaturschock-Katalog

DOWNLOAD DER BROSCHÜRE

Catalogo CST spinner

Verzichten Sie nicht auf den interaktiven Kundendienst MyAngel24™!

Die innovativen Dienstleistungen, die entwickelt wurden, um die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen, gestatten jederzeit und von jedem Standort aus das Management und die Überwachung der Betriebsbedingungen der ACS-Kammer.

 

Icona_Report automatici2

Automatische Berichte
Optimierung
Linea verde sottile

Der Bediener erhält regelmäßig einen Bericht über den Kammerbetrieb mit Diagrammen der im vorausgehenden Zeitabschnitt durchgeführten Tests.

Flexibilität: Das Intervall für den Empfang der Berichte lässt sich mit maximaler Flexibilität individuell einstellen.

Zeiteinsparung: Das automatische Versenden der Berichte erleichtert dem Bediener seine Arbeit.

Icona_Alert automatici3

Automatische Warnhinweise
SelbstdiagnoseLinea verde sottile

Das System sendet automatisch Warnhinweise an den Angelantoni Service sowie - bei Anforderung - auch an den Bediener.

Fernkundendienst: Angelantoni unterstützt den Kunden durch Ferneingriffe an der Anlage.

Weniger Eingriffe vor Ort: Der Angelantoni Service nimmt die Änderung von PID-Parametern und SPS-Programmen remote vor.

Icona_Manutenzione Preventiva2

Vorbeugende Wartung
Planung
Linea verde sottile

Der Angelantoni Service identifiziert das Problem und löst es, wenn möglich, aus der Ferne oder plant eine Vor-Ort-Maßnahme.

Verringerte Maschinenstillstandszeiten: Vorausplanung von Wartungseingriffen.

Maximale Effizienz der Eingriffe vor Ort: Einsparungen bei Zeit und Wartungskosten.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an uns